Wie man private Daten in Mozilla Firefox löscht

Es ist einfach, den gesamten oder einen Teil des Browserverlaufs zu entfernen. Webbrowser legen großen Wert auf die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Dennoch können Sie Maßnahmen ergreifen, die zu Ihrer Sicherheit beitragen. Es ist ratsam, den Cache Ihres Browsers mit Webseiten und gespeicherten Passwörtern zu leeren sowie den Browserverlauf oder Cookies zu löschen, insbesondere wenn Sie einen öffentlichen Computer verwenden. Wenn Sie Ihre privaten Daten nicht löschen, kann die nächste Person, die den gleichen Computer verwendet, Einblicke in Ihre Browsersitzung erhalten. Löschen des Firefox-Verlaufs. Firefox merkt sich viele Informationen, damit Sie Ihr Browsererlebnis angenehmer und produktiver gestalten können. Wie Sie bei firefox alle daten löschen können. Diese Informationen werden als Ihre Geschichte bezeichnet und bestehen aus mehreren Elementen: Um Menüs zum Löschen von Cache, Cookies und Verlauf schnell zu öffnen, stellen Sie sicher, dass der Browser geöffnet und ausgewählt ist, und drücken Sie Strg-Shift-Löschen (Windows) oder Befehl-Shift-Löschen (Mac). Wenn dies nicht funktioniert, befolgen Sie die entsprechenden Anweisungen unten. Wenn die folgenden Anweisungen nicht genau mit dem übereinstimmen, was Sie sehen, müssen Sie möglicherweise Ihren Webbrowser auf die neueste Version aktualisieren.

Wenn Sie die folgenden Anweisungen für Ihre spezielle Version oder Ihren Browser nicht finden, suchen Sie im Hilfemenü Ihres Browsers nach „Cache löschen“. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Browserversion Sie verwenden, wählen Sie im Menü Hilfe oder im Menü Ihres Browsers Über[Browsername]. Wenn Sie in Internet Explorer und Firefox die Menüleiste nicht sehen, drücken Sie Alt.

Wie man den Firefox-Verlauf und Cookies beim Beenden automatisch löscht

  • Standardmäßig speichert Firefox alle Ihre Daten, einschließlich Browserverlauf, Cookies, Cache und sogar gesuchte Keywords.
  • Obwohl es ziemlich einfach ist, Ihre Cookies und temporären Dateien manuell zu löschen, hat Firefox eine groovy Funktion, um alles automatisch zu löschen, wenn Sie Firefox verlassen.
  • Wenn Sie einen gemeinsamen Computer in der Schule, am Arbeitsplatz oder zu Hause verwenden – das ist eine gute Sache. So konfigurieren Sie es.
  • Öffnen Sie Firefox, klicken Sie auf die Firefox-Taste oben links und klicken Sie auf Optionen aus dem Dropdown-Menü.

Die Browser-Historie – eine Liste aller Seiten, die Sie online besucht haben, und die Zeit, in der Sie dort waren – ist ein Standard für modernes Computing. Und es kann zu Problemen führen; es ist praktisch ein Klischee. Denken Sie an die romantischen „Komödien“, in denen das Mädchen die Browsergeschichte eines Mannes findet (weil sie immer der des Mannes ist) und er in heißem Wasser ist.

So leeren Sie Ihren Cache in jedem Browser

Es ist nicht immer ein einfacher Prozess, aber es ist eine gute Sache, die man gelegentlich machen sollte. So leeren Sie Ihren Cache auf dem Desktop und auf dem Handy. Für die meisten von uns ist die gemeinsame Nutzung eines PCs normal (leider ist es nicht möglich, mehrere Benutzerkonten einzurichten) und die Übergabe eines Smartphones an jemanden ist nicht ungewöhnlich. Es spielt keine Rolle, ob Sie Ihre E-Mails verschlüsseln, Tor und VPNs verwenden, während Sie anonym surfen, oder ob Sie einen falschen Schnurrbart an Ihrem Schreibtisch tragen: Wenn jemand Zugriff auf Ihre Geräte hat, kann er sehen, wo Sie waren.

Ein Browser kann und wird Ihren Verlauf auf unbestimmte Zeit speichern. Das Ziel ist es, Ihnen zu helfen, den Weg zurück in eine vielleicht vergessene Ecke des Internets zu finden, die Sie einmal besucht haben. Die Realität ist, dass es von bedeutenden anderen, Freunden, Chefs, Untergebenen, Lehrern und sogar von den Behörden gegen dich verwendet werden kann. Es spielt keine Rolle, ob Sie nie aufgehört haben, sich den Inhalt anzusehen; heutzutage kann ein einfacher Besuch ein Anstoß genug sein für Empörung, Erpressung oder was auch immer Sie am meisten als Vergeltung fürchten.

Denkst du, das ist Angstmacherei? Hoffentlich ist es das, für 99 Prozent von uns. Aber bedenken Sie, dass 2016 einem Mitarbeiter vorgeworfen wurde, Beweismittel vor einem kanadischen Gericht vernichtet zu haben, nachdem er die Browser-Geschichte seines eigenen persönlichen Laptops gelöscht hatte. (Am Ende setzte er sich durch.) In den USA soll der Sarbanes-Oxley Act die Löschung von Beweismitteln durch Unternehmen verhindern, wurde aber auf mindestens eine Person angewendet. Der Vorbehalt: Die fragliche Person hat auch viele andere dumme Dinge getan.

Das ist eine sehr weite Auslegung von Sarbanes-Oxley. Noch ist es fast eine Garantie, dass, wenn Sie etwas von Ihrem Antrieb löschen, kurz bevor Sie festgehalten erhalten, Sie eine Zerstörung des Beweises oder eine Behinderung der Gerechtigkeitaufladung erhalten, besonders wenn die Feds beteiligt sind. Anscheinend sind Menschen auch Unternehmen. Aber nehmen wir an, Sie sind kein Verbrecher und wollen nur ein wenig digitale Privatsphäre. Was können Sie tun, um Ihre vergangenen Besuche geheim zu halten? Löschen Sie es. Regelmäßig. Oder vielleicht der klügste Zug von allen: Stellen Sie sicher, dass er nie aufbewahrt wird. Es kann dazu führen, dass Ihre Web-Reisen etwas unangenehmer werden, aber das ist der Preis für die Sicherheit. Hier ist, wie man den Verlauf entfernt.

Wie man private Daten in Mozilla Firefox löscht